Interview mit Frau Susanne Sahli, Präsidentin des Fördervereins GZS, zum Neugründer Förderprogramm GZS

  • 27. Oktober 2020

Wir haben Frau Sahli gefragt, worum es beim Neugründer Förderprogramm GZS geht und an wen sich das Angebot richtet.

Frau Sahli, worum geht es beim Neugründer Förderprogramm GZS genau?

Das Neugründer Förderprogramm ist ein modernes und digitales Förderprogramm des Kantons Solothurn für Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer, vielleicht, wage ich zu behaupten, sogar das jüngste und lebendigste kantonale Programm überhaupt. Es baut auf unseren Erfahrungen mit der Neugründer-Challenge auf. Wir konnten im Rahmen dieser Challenge interessante und vielversprechende Jungunternehmer kennenlernen und sowohl die Gewinner als auch die Teilnehmer mit Geldpreisen und Know-how unterstützen. Und trotz des Erfolgs war es an der Zeit, die Neugründer-Challenge der Zeit anzupassen und mit einem neuen Touch zu versehen. Daraus ist das Neugründer Förderprogramm GZS entstanden.

Dieses Programm ist:
  • Digital – das Programm findet zum grossen Teil im Netz statt. Wir sprechen damit unsere Zielgruppe direkt an und sind dabei höchst effizient und agil. Über das ganze Jahr hinweg können wir auf den verschiedenen digitalen Kanälen über das Thema Entrepreneurship informieren.  
  • Ständig – wir führen vier Neugründer Förderprogramme pro Jahr durch. Bewerben können sich JungunternehmerInnen jederzeit, die Gewinner bestimmen wir quartalsweise.
  • Konkret – die Gewinner des Neugründer Förderprogramms erhalten mit dem Start-up Package konkrete Unterstützung, die sie zur Umsetzung ihrer Ideen benötigen. Diese Unterstützung besteht aus Coaching, Auftrittskompetenz-Seminar, Social Media Training und Zugang zu unserem Netzwerk. Dieses Paket ist, davon sind wir überzeugt, essenziell, vor Allem in der Startphase.

An welche JungunternehmerInnen richtet sich das Angebot?

Das Neugründer Förderprogramm richtet sich an Jungunternehmer mit Sitz im Kanton Solothurn oder mit Plänen sich im Kanton Solothurn niederzulassen, die eine erste grosse Chance wahrnehmen wollen und die dafür neben Visibilität auch eine konkrete Anschubunterstützung suchen. Das Programm steht allen Wirtschaftszweigen und allen Produkten und Dienstleistungen offen, unabhängig davon, ob diese schon bestehen, ganz neu sind oder sich noch in Entwicklung befinden. Einzige Bedingung ist eine Eintragung im Handelsregister, die nicht älter als zwei Jahre sein darf. Wir möchten mit dem Neugründer Förderprogramm möglichst viele Solothurner JungunternehmerInnen ansprechen. Unser Fokus liegt bei den Jungunternehmen an sich, denn es ist nachvollziehbar, und unsere Erfahrungen in Rahmen der Neugründer-Challenge haben dies immer wieder gezeigt, dass JungunternehmerInnen von Ihrem Produkt, Ihren Dienstleistungen und Prozessen begeistert sind. Ohne diese Begeisterung wäre die Gründung gar nicht möglich. Genauso nachvollziehbar ist es aber auch, dass technische Details schnell wichtiger werden als Zielgruppen, Zugang zu Märkten, Positionierung und Marketingaussagen.

Genau hier setzen wir an. Wir helfen JungunternehmerInnen die Produkte an die Frau oder den Mann zu bringen, die Kernaussagen zu definieren und ihr Netzwerk auszubauen.


Warum glauben Sie, dass das Neugründer Förderprogramm notwendig ist?

Es gibt tatsächlich viele Preise im Kanton Solothurn. Wir wollen mit unserem Programm neue Akzente setzen und uns weg von der traditionellen Veranstaltung bewegen. Mit unserem Programm setzen wir bei der Basis an, u. a. in Schulen, Berufsschulen und Hochschulen, dort wo Ideen entstehen und holen JungunternehmerInnen oder die, die es werden könnten, direkt da ab und sensibilisieren sie für das Unternehmertum.

Die nationalen und kantonalen Förderpreise, wie zum Beispiel der «de Vigier»-Award für Jungunternehmen oder der «Inno Prix Soba», und der neu ins Leben gerufene Jungunternehmerpreis, der nächstes Jahr erstmal im Rahmen des Solothurner Unternehmerpreises verliehen wird, arbeiten mit anderen Kriterien, suchen nach Startups in konkreten Wirtschaftszweigen oder nach Firmen die innovationsgetriebene Zielsetzungen verfolgen. Firmen, die sich für diese Preise bewerben können, bestehen meist schon seit einigen Jahren und haben die Phase der Gründung längst hinter sich.

Das Neugründer Förderprogramm unterstützt, wie der Name des Programms sagt, Neugründer. Wir wissen aus unserer Erfahrung mit der Neugründer-Challenge, dass vor Allem am Anfang Inputs und Knowhow von aussen gebraucht wird. Wir helfen, Jungunternehmen in dieser Phase ins beste Licht zu rücken und einem breiten Publikum zu zeigen. Zudem können Jungunternehmer von Wissensträgern und einem umfassenden Netzwerk profitieren.


Ihre kühnsten Erwartungen?

Ich hoffe auf viele spannende Bewerbungen und kontroverse Diskussionen in der Jury, um die Gewinner zu erküren.

Darüber hinaus hoffe ich, dass wir vielen JungunternehmerInnen helfen werden durchzustarten und dass sich diese Unternehmen etablieren und über viele Jahre bestehen können. Vielleicht gewinnt eines dieser Unternehmen in ein paar Jahren einen nationalen Förderpreis oder kann sich erfolgreich im Markt positionieren. Wer weiss? Dann hätten wir, glaube ich, viel richtig gemacht.


Zum Neugründer Förderprogramm GZS

Das Neugründer Förderprogramm GZS richtet sich an innovative Jungunternehmen, die eine erste grosse Chance wahrnehmen möchten. Sie erhalten eine breite Publizität und Zugang zum Wirtschaftsnetzwerk im Kanton Solothurn. Die Jungunternehmen müssen die Jury (bestehend aus GZS-Experten) von ihrem Projekt/Startup/Firma überzeugen. Denn diese nominiert alle drei Monate aus den eingehenden Bewerbungen einen Preisträger/Preisträgerin. Der/die Preisträger/in erhält ein Start-up Package im Wert von CHF 5000.–

Informationen zum Neugründer Förderprogramm GZS, zu den Teilnahmebedingungen und Bewerbungskriterien finden Sie hier.

""

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren